Nordlüner Schützen tanzen 1983 erstmalig in den Mai

Erstmalig in der Vereinsgeschichte veranstaltete der Schützenverein Nordlünen-Alstedde im Jahre 1983 einen „Tanz in den Mai“.

Veranstaltungsort war das Zelt auf dem Hof des Schützenkaisers Rudi I. (Spee), Laakstr. 31. Einlass war um 19.00 Uhr. Es wurde ein Eintritt von 3,- DM pro Person erhoben.

Schützenkaiser Rudi Spee hatte dem Schützenverein Nordlünen-Alstedde und der Bevölkerung das auf seinem Gelände für den Königsball am Vortag aufgestellte Zelt für den Mai-Tanz überlassen. Das ließ sich die Bevölkerung dieses Ortsteils nicht zweimal sagen, denn das ca. 450 Quadratmeter große Zelt war bald mit rund 500 Teilnehmern besetzt. Der 1. Vorsitzende, August Stallmann, fand herzliche Worte der Begrüßung, ehe der Mai-Tanz bis weit nach Mitternacht die Szene beherrschte. Die musikalische Unterhaltung wurde von der Tanzkapelle „Los Toros“ bestritten.

 

 

 

Horrido

Ingo Schinck

(Geschäftsführer)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Gratis-besuche